DOKOM21 News

Mehr als 400 Kilometer Glasfaser für Dortmund

Der Anfang ist gemacht. Anfang August gab es den ersten Spatenstich für den geförderten Breitbandausbau in Dortmund. Die ersten Bauanträge wurden genehmigt, so dass der Ausbau vor Ort losgehen kann.

Das gesamte Projekt wird mit insgesamt rund 97 Millionen Euro gefördert. Rund 48,5 Millionen Euro kommen aus dem Bundesförderprogramm Breitband. Dazu kommen die Landesförderung von 40 Prozent und der kommunale Eigenanteil. „Ich freue mich, dass wir nach der Vertragsunterzeichnung vom Juni nun praktisch starten können“, sagt Oberbürgermeister Thomas Westphal. „Die Stadt Dortmund wird als Lebens-, Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort einen enormen Schub durch den geförderten Breitbandausbau erhalten. Es ist ein weiterer Schritt für unsere Entwicklung zur Smart City."

Foto: Stadt Dortmund/Schaper

„Wir werden im Förderprojekt rund 430 Kilometer Tiefbau in einem ambitionierten Zeitplan umsetzen. Den Schub durch das Förderprojekt werden wir nutzen, um den Glasfaserausbau durch eigenwirtschaftliche Maßnahmen darüber hinaus noch deutlich zu erhöhen“, ergänzt Jörg Figura, Geschäftsführer DOKOM21.

Privathaushalte, Unternehmen und Schulen werden gezielt über Anschlussmöglichkeiten informiert. Für Fragen zum Breitbandausbau in Dortmund und zu einem möglichen Anschluss steht Ihnen montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr die DOKOM21 Kundenberatung unter der kostenfreien Rufnummer 0800 930 10 50 zur Verfügung. Alle aktuellen Informationen finden sich auch online im DOKOM21 Glasfaser Blog.


Newsletter abonnieren

Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt. Es gelten die AGB der DOKOM GmbH sowie die aktuellen Leistungsbeschreibungen. Leistungen nur im DOKOM21-Anschlussgebiet verfügbar. Down- und Uploadgeschwindigkeiten können abhängig von den physikalischen Gegebenheiten am Kundenstandort variieren. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.