Technik, Infrastruktur und Sicherheit in unseren hochverfügbaren Rechenzentren

Die Meinung unserer Rechenzentrumskunden ist eindeutig: Server, Daten und Anwendungen stehen stabil und permanent für Ihr Geschäft jederzeit bereit. DOKOM21 setzt für die unterbrechungsfreie Nutzung auf allen Ebenen mehrfache Sicherheitsmechanismen ein. Das uns entgegengebrachte Vertrauen basiert neben der Technik im speziellen auf der persönlichen und zuverlässigen Betreuung jedes einzelnen Kunden.

Überzeugen Sie sich selbst:
"Uns hat auch der Service von DOKOM21 als Rechenzentrums-Betreiber überzeugt.", sagt Ralf Puchies. "Dabei spielten nicht nur die Schutzmaßnahmen wie Alarm- und Zutrittskontrollen, Brandsicherheit und eine eigene Stromversorgung eine Rolle. Auch sogenannte Softfaktoren wie die Kompetenz der Mitarbeiter sowie Kundenstruktur von DOKOM21 waren für uns entscheidend." - Raik Putchies, Leifheit Projektleiter und IT-Systemengineerer

"Mit professioneller Beratung und Unterstützung durch DOKOM21-Rechenzentrumsexperten haben wir uns für Systeme entschieden, durch die die erwünschte Hochverfügbarkeit am autarken Standort und maximale Verfügbarkeit erreicht werden konnte. Die Möglichkeit der Aktiv-Aktiv-Spiegelung der Systeme über mehrere Standorte hinweg ist für uns ein Key Feature und zwingende Voraussetzung für unsere Lösung. Die leistungsfähige Infrastruktur des vom TÜV zertifizierten DOKOM21 Rechenzentrums in Dortmund garantiert uns Hochverfügbarkeit und Ausfallsicherheit“, erläutert Pacheco." - Francisco Pacheco, Geschäftsführer der GFOS Technologieberatung  

"Mit einem hohen technischen Aufwand sorgt DOKOM21 dafür, dass auch unter widrigen Umständen und selbst bei Stromausfällen die technische Infrastruktur und die IT-Komponenten Ihrer Server sicher mit Strom versorgt werden." - Mathias Withake, Leiter IT-Entwicklung bei Progas.

Zugangsmanagement für maximale Kontrolle und Sicherheit

Redundante & abgesicherte Rechenzentrums­infrastruktur

Das Rechenzentrum ist mit der Feuerwiderstandsklasse F90 ausgelegt und verfügt neben einem zweistufigen Brandmeldesystem, das mit einem Alarm bei der Feuerwehr sowie dem DOKOM21 Betriebs-Center aufgeschaltet ist, über eine Gaslöschanlage.

Auch für den Fall eines Stromausfalles ist das DOKOM21 Rechenzentrum bestens gerüstet. Die primäre Spannungsversorgung ist im Notfall durch eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) sowie eine Netzersatzanlage (NEA) gesichert.

Um das Sicherheitsrisiko so gering wie möglich zu halten, sind Geräte der Infrastruktur, wie beispielsweise die Klimaschränke, auf separat abgeteilten Servicegängen neben den IT-Flächen aufgestellt. Dadurch ist ein Betreten der Kundenfläche für Service- und Wartungsarbeiten an der Infrastruktur nicht notwendig.

Professionelles & gelebtes Sicherheitsmanagement

 

Sollten Sie weitere Infos benötigen helfen wir Ihnen gerne weiter: Kontakt und Beratung